Sharing is caring :)

Lächelt Dein Labrador auch?

Labrador kann lächelnBevor ich meinen Labrador Penny bekam, wusste ich nicht, dass Hunde auch lächeln können. Es hat auch einige Jahre gedauert bis ich es sehen konnte. Mittlerweile aber erkenne ich Penny’s Launen und Gemütszustände auf den ersten Blick.

Sie kann interessiert, neugierig, verängstigt, besorgt und sogar genervt blicken und ja, oft hat sie ein dickes fettes Lächeln auf dem Gesicht. Meistens dann, wenn wir draussen zusammen spielen oder toben.

Jetzt werden einige Skeptiker wahrscheinlich sagen, dass ich das Tier zu sehr vermenschliche und meine eigenen Gefühle auf den Hund projiziere. Aber jeder, der das Glück hat mit so einem tollen Tier zusammen zu leben, wird genau wissen, wovon ich rede.. So intelligente und sensible Tiere wie Labrador Retriever haben sehr wohl Emotionen und zeigen diese auch.

Die vielen Gesichter eines Labrador Retriever

Schon mal das Seufzen des Hundes gehört, wenn man zum wiederholten Male einen Befehl einfordert, den der Hund gerade nicht befolgen will?

Oder der neugierige Blick, wenn man ein Paket öffnet, das der Postbote gebracht hat? Die Nase des Hundes ist beim Auspacken immer im Weg..!

Und wie schaut Dich Dein Labrador an, wenn Ihr im Garten oder auf der Wiese mit dem Ball spielt? Wenn das kein Lächeln ist, dann weiß ich es nicht.

Ich habe viele Bilder von Penny, wie sie mich mit ihrem strahlenden Lächeln anschaut – das Bild oben rechts ist eines davon. Die anderen Emotionen sind schwieriger aufzufangen, weil sie genau wie bei uns Menschen, immer nur kurze Momente dauern, und sich schnell wieder verflüchtigen.

Um so mehr musste ich Lachen als ich das nachfolgende Video eines Golden Retrievers gesehen habe, der ganz offenbar die Musik seines Herrchens zu schätzen weiß.

P.S. Genieß die Beziehung mit Deinem Hund, denn es ist etwas ganz besonderes.